Die benigne Prostatavergrößerung oder auch BPH genannt ist eine Veränderung der Prostata (Vorsteherdrüse), die mit dem Älterwerden deutlich zunimmt. Ob Sie unter einer gutartigen Prostatavergrößerung leiden, kann man am besten unter Zuhilfenahme des internationalen Prostata Symptomen Scores (IPSS) ermitteln.

Eine sehr gute Homepage und auch der am Computer auswertbare IPSS Beschwerdenscore kann unter „www.medworld.de Gesundheitsratgeber/ Prostatahyperplasie“ abgefragt werden. Sollten sie an diesen Beschwerden leiden, so würde ich mich freuen, wenn Sie sich mit diesen Problemen an mich wenden. Es gibt mannigfache Therapiemöglichkeiten, beginnend von einer medikamentösen Therapie bis hin zur transurethralen Prostataresektion (Hobelung der Prostata).

Weitere Themen

Harnblase

Die Harnblase dient zur Speicherung und periodischen kompletten Entleerung des von der Niere ausgeschiedenen Urins. Die Blase füllt sich mit…

Harninkontinenz

Die Harninkontinenz betrifft durchschnittlich jede dritte Frau, doch mit zunehmendem Alter tritt die Inkontinenz auch vermehrt bei Männern auf. Das…

Traumatologie des Radfahrens

In Zeiten der Antiaging- und Fitnesswelle ist das Radfahren eine der beliebtesten Methoden um den Körper in Schuß zu halten.…

Vorzeitiger Samenerguß

Die Ejaculatio praecox, wie auch der vorzeitige Samenerguss benannt wird, ist die häufigste sexuelle Funktionsstörung des Mannes. Aus einer Unzahl…