Die benigne Prostatavergrößerung oder auch BPH genannt ist eine Veränderung der Prostata (Vorsteherdrüse), die mit dem Älterwerden deutlich zunimmt. Ob Sie unter einer gutartigen Prostatavergrößerung leiden, kann man am besten unter Zuhilfenahme des internationalen Prostata Symptomen Scores (IPSS) ermitteln.

Eine sehr gute Homepage und auch der am Computer auswertbare IPSS Beschwerdenscore kann unter „www.medworld.de Gesundheitsratgeber/ Prostatahyperplasie“ abgefragt werden. Sollten sie an diesen Beschwerden leiden, so würde ich mich freuen, wenn Sie sich mit diesen Problemen an mich wenden. Es gibt mannigfache Therapiemöglichkeiten, beginnend von einer medikamentösen Therapie bis hin zur transurethralen Prostataresektion (Hobelung der Prostata).

Weitere Themen

Taurosformel – Nahrungsergänzung bei männlicher Infertilität

Einseitige Ernährungsgewohnheiten und schädigende Umweltfaktoren (Nikotin, Alkohol) können zu Nährstoff-Mangel und in der Folge zu einer Beeinträchtigung des Stoffwechsels der…

Prostatakarzinom

Active Surveillance = aktive Beobachtung – ein neuer Begriff in der Therapie von Prostatakrebs Active Surveillance = aktive Beobachtung –…

No-Scalpel Vasektomie – die (fast) schmerzfreie Sterilisationsoperation des Mannes

Es gibt nur wenige medizinische Eingriffe, über die so viel diskutiert wird bzw. sich Gerüchte ranken wie die Vasektomie. Dabei…

Kinderwunsch

Störungen der Fortpflanzungsfähigkeit können oft jahrelang bestehen, bevor ein Paar einen konkreten Kinderwunsch hat und sich entschließt ärztliche Hilfe in…