Die benigne Prostatavergrößerung oder auch BPH genannt ist eine Veränderung der Prostata (Vorsteherdrüse), die mit dem Älterwerden deutlich zunimmt. Ob Sie unter einer gutartigen Prostatavergrößerung leiden, kann man am besten unter Zuhilfenahme des internationalen Prostata Symptomen Scores (IPSS) ermitteln.

Eine sehr gute Homepage und auch der am Computer auswertbare IPSS Beschwerdenscore kann unter „www.medworld.de Gesundheitsratgeber/ Prostatahyperplasie“ abgefragt werden. Sollten sie an diesen Beschwerden leiden, so würde ich mich freuen, wenn Sie sich mit diesen Problemen an mich wenden. Es gibt mannigfache Therapiemöglichkeiten, beginnend von einer medikamentösen Therapie bis hin zur transurethralen Prostataresektion (Hobelung der Prostata).

Weitere Themen

Kinderwunsch

Störungen der Fortpflanzungsfähigkeit können oft jahrelang bestehen, bevor ein Paar einen konkreten Kinderwunsch hat und sich entschließt ärztliche Hilfe in…

Harninkontinenz

Die Harninkontinenz betrifft durchschnittlich jede dritte Frau, doch mit zunehmendem Alter tritt die Inkontinenz auch vermehrt bei Männern auf. Das…

BPH

Die benigne Prostatavergrößerung oder auch BPH genannt ist eine Veränderung der Prostata (Vorsteherdrüse), die mit dem Älterwerden deutlich zunimmt. Ob…

Hormonelle Störungen – Hypogonadismus und Testosteronmangel

Die Therapie der hormonellen Störungen bei bestehendem Kinderwunsch ist eine sehr aufwendige und langwierige Therapieform. Wir wissen von einigen Krankheitsbildern…