Zur Übersicht

Vorzeitiger Samenerguß

Die Ejaculatio praecox, wie auch der vorzeitige Samenerguss benannt wird, ist die häufigste sexuelle Funktionsstörung des Mannes. Aus einer Unzahl von Studien weiß man, dass etwa ein Drittel aller Männer von dieser Funktionsstörung betroffen sind und das gleichhäufig bei jungen und älteren Männern. Man unterscheidet den primären vorzeitigen Samenerguss vom erworbenen (sekundären) vorzeitigen Samenerguss. Mit der Einführung eines neuen Medikamentes (Priligy) ist die Therapie dieser sexuellen Funktionsstörung viel einfacher geworden. Ich darf Sie bitten, den von mir verfassten ausführlichen Artikel als PDF-Datei zu lesen. Sollten Sie unter vorzeitigem Samenerguss leiden, so würde ich mich freuen, wenn Sie mit mir über dieses Thema sprechen würden!

Weitere Themen

No-Scalpel Vasektomie – die (fast) schmerzfreie Sterilisationsoperation des Mannes

Es gibt nur wenige medizinische Eingriffe, über die so viel diskutiert wird bzw. sich Gerüchte ranken wie die Vasektomie. Dabei…

Kinderwunsch

Störungen der Fortpflanzungsfähigkeit können oft jahrelang bestehen, bevor ein Paar einen konkreten Kinderwunsch hat und sich entschließt ärztliche Hilfe in…

Die biologische Uhr bei älteren Männern

Immer häufiger entscheiden sich Paare, ihren Kinderwunsch in spätere Lebensabschnitte zu verlegen. Dass die biologische Uhr bei Frauen schon ab…

Harnblase

Die Harnblase dient zur Speicherung und periodischen kompletten Entleerung des von der Niere ausgeschiedenen Urins. Die Blase füllt sich mit…