Zur Übersicht

Vorzeitiger Samenerguß

Die Ejaculatio praecox, wie auch der vorzeitige Samenerguss benannt wird, ist die häufigste sexuelle Funktionsstörung des Mannes. Aus einer Unzahl von Studien weiß man, dass etwa ein Drittel aller Männer von dieser Funktionsstörung betroffen sind und das gleichhäufig bei jungen und älteren Männern. Man unterscheidet den primären vorzeitigen Samenerguss vom erworbenen (sekundären) vorzeitigen Samenerguss. Mit der Einführung eines neuen Medikamentes (Priligy) ist die Therapie dieser sexuellen Funktionsstörung viel einfacher geworden. Ich darf Sie bitten, den von mir verfassten ausführlichen Artikel als PDF-Datei zu lesen. Sollten Sie unter vorzeitigem Samenerguss leiden, so würde ich mich freuen, wenn Sie mit mir über dieses Thema sprechen würden!

Weitere Themen

BPH

Die benigne Prostatavergrößerung oder auch BPH genannt ist eine Veränderung der Prostata (Vorsteherdrüse), die mit dem Älterwerden deutlich zunimmt. Ob…

Hormonelle Störungen – Hypogonadismus und Testosteronmangel

Die Therapie der hormonellen Störungen bei bestehendem Kinderwunsch ist eine sehr aufwendige und langwierige Therapieform. Wir wissen von einigen Krankheitsbildern…

Kinderwunsch

Störungen der Fortpflanzungsfähigkeit können oft jahrelang bestehen, bevor ein Paar einen konkreten Kinderwunsch hat und sich entschließt ärztliche Hilfe in…

Harninkontinenz

Die Harninkontinenz betrifft durchschnittlich jede dritte Frau, doch mit zunehmendem Alter tritt die Inkontinenz auch vermehrt bei Männern auf. Das…